ChronoDiagnostik

Herzratenvariabilität – Eine Methode der ChronoDiagnostik

ChronoDiagnostik ist die Feststellung des Gesundheitszustandes des Menschen nach chronobiologischen und chronomedizinischen Kriterien. Die Tatsache, dass die typischen Krankheiten des zivilisierten Menschen (Diabetes, Krebs, Schlaganfall, Herzkreislaufstörungen) die typischen Krankheiten haben chronomedizinischen Aspekte, die in die Diagnostik mit einbezogen werden können. Auch in der akutmedizinischen Behandlung lässt sich durch die ChronoDiagnostik die Vitalität und Regulationsfähigkeit des Menschen zum Zeitpunkt der Behandlung oder eines medizinischen Eingriffes erfassen. Dazu wird die Methode der Herzratenvariabilität (HRV) zur Analyse von Dynamik und Intensität des autonomen Nervensystems herangezogen.

Weiterentwicklung und Vermittlung von Prinzipien zum frühzeitigen Erkennen belastender natürlicher und sozialer Umweltfaktoren, inadäquater Verhaltensmuster und endogener Imbalancen aus der exakten Interpretation der vielfältigen Parameter für Vitalität und Erholungsfähigkeit werden durch Messung der Herzratenvariabilität (HRV) erfassbar und im AutoChronen Bild dargestellt.

Die Etablierung und Betreuung von Teams aus BeraterInnen, MedizinerInnen, PsychologInnen und TherapeutInnen für eine innovative, multimodale Beratung von Organisationen und Unternehmen auf Basis von Herzratenvariabilität und Biofeedback wird angeboten.